notafina.de

Skip to Main Content »

Sprache
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

African Patchwork

African Patchwork

In memoriam Albert Schweitzer


  • Komponist: Schneider, Enjott
  • Besetzung: Orgel und Djembé
  • Ausgabe: Partitur und Stimme
  • Bestell-Nr.: ED 21680

Verfügbarkeit: Auf Lager

18,99 €
Inkl. 19% USt.

Digitale Ausgabe

- +
 
Beschreibung
"African Patchwork" entstand für das europäische „Albert Schweitzer-Jahr 2013“, in dem der Gründung des Krankenhauses in Lambaréne vor 100 Jahren (1913) gedacht wird. Der hier als Ideal mitgedachte Orgelklang ist der typische „Albert Schweitzer-Klang“: romantisch, weiche Prinzipale und Streicherstimmen, kaum Mixturen, Zimbeln und Zungen. Diesem dunklen Grundklang gesellt sich die obertonreiche und modulationsfähige Djembée (die bekannteste der afrikanischen Trommeln, in mehreren Größen einsetzbar) hinzu. Je nach gestalterischer Fähigkeit des Percussionisten kann der nur rudimentär notierte Schlagzeugpart durch diverse Spieltechniken, Trommelwechsel und Tonhöhenmodulationen des Fells erweitert werden. Die notierte Schlagzeugstimme kann auch als Grundlage eines intuitiven und improvisatorischen Spiels genommen werden.
Details
Kompositionsjahr: 2012
Schwierigkeit: 3
Seitenzahl : 32
Spieldauer: 13'0"
Verlag: SCHOTT MUSIC GmbH & Co KG, Mainz (001)
"African Patchwork" entstand für das europäische „Albert Schweitzer-Jahr 2013“, in dem der Gründung des Krankenhauses in Lambaréne vor 100 Jahren (1913) gedacht wird. Der hier als Ideal mitgedachte Orgelklang ist der typische „Albert Schweitzer-Klang“: romantisch, weiche Prinzipale und Streicherstimmen, kaum Mixturen, Zimbeln und Zungen. Diesem dunklen Grundklang gesellt sich die obertonreiche und modulationsfähige Djembée (die bekannteste der afrikanischen Trommeln, in mehreren Größen einsetzbar) hinzu. Je nach gestalterischer Fähigkeit des Percussionisten kann der nur rudimentär notierte Schlagzeugpart durch diverse Spieltechniken, Trommelwechsel und Tonhöhenmodulationen des Fells erweitert werden. Die notierte Schlagzeugstimme kann auch als Grundlage eines intuitiven und improvisatorischen Spiels genommen werden.
Kompositionsjahr: 2012
Schwierigkeit: 3
Seitenzahl : 32
Spieldauer: 13'0"
Verlag: SCHOTT MUSIC GmbH & Co KG, Mainz (001)
Ort

notafina GmbH, Carl-Zeiss-Str. 1, 55129 Mainz

info@notafina.de

+49 6131 505-569